Download e-book for kindle: Philip II of Macedonia: Greater Than Alexander by Richard A. Gabriel

By Richard A. Gabriel

Philip II of Macedonia (382–336 BCE), unifier of Greece, writer of Greece’s first federal structure, founding father of the 1st territorial nation with a centralized administrative constitution in Europe, forger of the 1st Western nationwide military, first nice basic of the Greek imperial age, strategic and tactical genius, and armed forces reformer who revolutionized conflict in Greece and the West, was once one of many maximum captains within the army heritage of the West. Philip lead the way, assembled the assets, conceived the strategic imaginative and prescient, and introduced the 1st glossy, tactically subtle and strategically able military in Western army heritage, making the later victories of his son Alexander possible.

Philip’s loss of life marked the passing of the classical age of Greek historical past and conflict and the start of its imperial age. To Philip belongs the name of the 1st nice basic of a brand new age of battle within the West, an age that he initiated together with his creation of a brand new device of struggle, the Macedonian phalanx, and the tactical doctrines to make sure its good fortune. As a practitioner of the political artwork, Philip additionally had no equivalent. In these kinds of issues, Philip surpassed Alexander’s triumphs.

This ebook establishes Philip’s valid and deserved position in army heritage, which, beforehand, has been mostly minimized in want of his son by means of the classicist writers who've ruled the sphere of old biography. Richard Gabriel, well known army historian, has given us the 1st army biography of Philip II of Macedonia.

Show description

Bettelei bei Homer: Die Darstellung eines gesellschaftlichen - download pdf or read online

By Christian Bonale

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, , Sprache: Deutsch, summary: In heutiger Zeit beinhaltet das gesellschaftliche Phänomen der Bettelei zumeist eine ganz besondere Brisanz. Das Betteln in den Städten der Moderne ist oftmals mit ernsthaften Problemen wie Obdachlosigkeit verbunden und wird sogar von dem Verdacht krimineller Strukturen („Bettelmafia“) begleitet. In der Antike nahmen Wesen und Erscheinungsformen des Bettelns ganz andere Züge an als heute.
Wesentlichen Aufschluss über das Betteln in der frühen griechischen Geschichte erteilt uns die literarische Verarbeitung Homers, in den letzten Gesängen seiner „Odyssee“.

Show description

Download e-book for kindle: Sklaverei in der Römischen Kaiserzeit. Die Lebensbedingungen by Cindy Groeling

By Cindy Groeling

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 1,7, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Veranstaltung: Seminar: Soziale Gruppen und Gemeinschaften in Spätantike und Mittelalter, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit befasst sich mit der Problematik der antiken Sklaverei während der Römischen Kaiserzeit. Betrachtungsgegenstand sind die Land- und Stadtsklaven. Die Unterteilung der Sklaven in diese zwei Gruppen ist wissenschaftlich anerkannt. Es wird die Frage gestellt, nach welchen Gesichtspunkten sie sich unterscheiden lassen. Diese Untersuchungen zielen darauf ab, die Lebensbedingungen beider Gruppen zu dokumentieren und sich ergebende Unterschiede aufzuzeigen. Anhand dieser Unterschiede soll versucht werden, darzulegen ob es den Stadtsklaven generell besser ging als den Landsklaven. Dabei kann der Regelfall nur von den interpretierten Einzelfällen abgeleitet werden.

Zunächst werden die Sklaven im Gefüge der römischen Gesellschaft dargestellt. Der rechtliche prestige der Sklaven wird dabei näher erläutert. Es folgt eine genaue Abhandlung über die Land- und Stadtsklaven, hierbei werden die Besonderheiten aufgeführt. Abschließend werden einige markante Unterscheidungsmerkmale im Zusammenhang betrachtet.

Show description

Die Einsatzgebiete römischer Sklaven (German Edition) by Joe Majerus PDF

By Joe Majerus

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 2,0, Université du Luxembourg, Sprache: Deutsch, summary: Ausführliche Darstellung und Beschreibung der vielfältigen und abwechslungsreichen Tätigkeiten, die von Sklaven an der Zeitenwende zum römischen Imperium im privaten und öffentlichen Dienst ausgeführt wurden.

Show description

Myriobiblos: Essays on Byzantine Literature and Culture - download pdf or read online

By Theodora Antonopoulou,Sofia Kotzabassi,Marina Loukaki

This quantity provides a huge array of contributions on Byzantine literature and tradition, during which recognized Byzantinists procedure themes of ceremonial, schooling, historiography, hagiography, homiletics, legislations, philology, philosophy, prosopography, rhetoric and theology. New variations and analyses of texts and files are integrated. The essays mix conventional scholarship with more recent methods, therefore reflecting the present dynamics of the field.

Show description

Get La vannerie dans l'Antiquité romaine: Les ateliers de PDF

By Magali Cullin-Mingaud

Dans cet ouvrage, Magali Cullin-Mingaud apporte non seulement une étude des ateliers de vanniers de Pompéi reconnus ou fouillés dans le cadre du programme « Archéologue de l'artisanat old» développé par le Centre Jean Bérard et le Centre Camille Jullian grâce à des financements du ministère des Affaires étrangères et de l'Agence nationale de l. a. recherche (projet Artifex), mais aussi une synthèse sur l'artisan de l. a. vannerie. Mettant en œuvre à l. a. fois les resources écrites, iconographiques et archéologiques, elle offre un landscape complet de cet artisan méconnu. En partant des matières premières et du savoir-faire de l'artisan, les recommendations de fabrication et les réalisations pratiques sont identifiées et analysées grâce aux reconstitutions effectuées par man Barbier, vannier Meilleur Ouvrier de France. On dispose donc désormais d'un ouvrage quasiment exhaustif sur l'artisanant de l. a. vannerie à l'époque romaine.

Show description

Josephus's Antiquities of the Jews PDF

By Josephus

Antiquities of the Jews
Josephus, first-century Romano-Jewish pupil, historian and hagiographer(37-100AD)

This book provides «Antiquities of the Jews», from Josephus. A dynamic desk of contents permits to leap on to the bankruptcy selected.

Table of Contents
- approximately This Book
- Preface
- publication I. Containing The period of 3 Thousand 8 Hundred And Thirty
- e-book Ii. Containing The period of 2 Hundred And Twenty Years
- booklet Iii. Containing The period of 2 Years
- publication Iv. Containing The period Of Thirty 8 Years
- e-book V. Containing The period of 4 Hundred And 76 Years
- e-book Vi. Containing The period Of Thirty Years
- booklet Vii. Containing The period Of 40 Years
- ebook Viii. Containing The period of 1 Hundred And 63 Years
- booklet Ix. Containing The period of 1 Hundred And 57 Years
- booklet X. Containing The period of 1 Hundred And 82 Years And A Half
- booklet Xi. Containing The period of 2 Hundred And 53 Years And 5 Months
- booklet Xii. Containing The period Of 170 Years
- e-book Xiii. Containing The period Of 82 Years
- ebook Xiv. Containing The period Of Thirty Years
- e-book Xv. Containing The period Of Eighteen Years
- e-book Xvi. Containing The period Of Twelve Years
- e-book Xvii. Containing The period Of Fourteen Years
- booklet Xviii. Containing The period Of Thirty Years
- publication Xix. Containing The period of 3 Years And A Half
- ebook Xx. Containing The period Of Twenty Years

Show description

Get Das römische Bundesgenossensystem und die Reformversuche der PDF

By Thomas Hallmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 1,3, Technische Universität Chemnitz, Sprache: Deutsch, summary: Der römische Stadtstaat warfare lange Zeit einer unter vielen Staaten in Italien und entwickelte sich erst nach einer Vielzahl von Kriegen und strategisch wichtigen Entscheidungen zur absoluten Vormacht auf der italienischen Halbinsel, um nur wenig später den gesamten Mittelmeerraum zu dominieren. Doch wäre dieser Weg nicht ohne die latinischen, italienischen und griechischen Volksgruppen, den Bundesgenossen Roms, möglich gewesen. Nachdem Etrusker, Latiner, Samniten und die übrigen Staaten Italiens bezwungen waren, wurden diese zu wertvollen Verbündeten, die zwar ihre innenpolitische Autonomie behielten, aber ihre außenpolitische Souveränität aufgeben mussten. Dies bedeute nichts anderes als Rom außenpolitisch beizustehen, sich der römischen Außenpolitik zu fügen und dem römischen Staat Truppen für dessen Expansionspolitik bereit zu stellen. Damit entstand eine enorme Abhängigkeit und Verbundenheit zwischen dem Hegemonialstaat und dem übrigen Italien, wodurch es Rom erst möglich wurde zu einer Weltmacht aufzusteigen. Allerdings struggle dieses Gemeinwesen noch längst keine zusammengeschmolzene Einheit, was once sich während des Zweiten Punischen Krieges am Beispiel Capuas zeigte. Demnach struggle es nicht nur Rom selbst, sondern auch das außerrömische Italien, das eine nicht zu unterschätzende Größe in der Entwicklung der römischen Republik darstellte. Ohne die Unterstützung der Bundesgenossen, sowohl militärischer als auch wirtschaftlicher paintings, wäre ein Aufstieg Roms zu einem Imperium nur schwer möglich gewesen. Diese paintings Gemeinschaft, gewachsen über mehrere Jahrhunderte hinweg, struggle von einer Vielzahl von Wechselbeziehungen geprägt, die allmählich eine ganz Italien umfassende, römische Gesellschaft entstehen ließen. Allerdings struggle diese Entwicklung keinem natürlichen Prozess zu verdanken. Viel mehr begründet sich der Wandel der Beziehungen zwischen Rom und seinen Bundesgenossen im ersten und zweiten Jahrhundert v. Chr. in einer innenpolitischen Krise, die nicht nur die römische Republik, sondern ganz Italien erfasste und letztlich im Bundesgenossenkrieg zwischen ninety one und 89 v. Chr. mündete. Das Thema dieser Arbeit wird es sein, zu untersuchen welche Rolle den Gracchen und deren Reformversuchen in diesem Teil der römischen Geschichte zugeordnet werden kann.

Show description

Download e-book for kindle: Living Ruins, Value Conflicts: 0 (Heritage, Culture and by Argyro Loukaki

By Argyro Loukaki

utilizing monuments and ruins in terms of representation, this attention-grabbing ebook examines the symbolic, ideological, geographical and aesthetic significance of Greek classical iconography for the Western global. It examines how classical Greek monuments are concurrently perceived as elegant nationwide symbols and as a mythological and archetypal reference opposed to which Western modernism is measured. The publication investigates the discussion this double id results in, in addition to widespread clashes among historic (but additionally later) monuments and their glossy city or local setting. dwelling Ruins, price Conflicts examines the complicated ancient means of monument recovery and enhancement, and analyses the nexus of adjusting perceptions, aesthetic visions and formal ideas over the last centuries. The e-book indicates the ways that archaeology and monumentality impact glossy existence, the trendy aesthetic, our notions of nationhood, of position, of self - and the bounds to and probabilities for nationwide improvement imposed by means of the necessity to ascertain ruins are stored 'alive'.

Show description

Read e-book online The Decrees of Memphis and Canopus: Vol. III (Routledge PDF

By E. A. Wallis Budge

This is the 3rd of 3 volumes exploring probably the most outstanding insights into historic Egypt to have come to mild nowa days. the 1st volumes take care of the Rosetta Stone, an exceptional archaeological discovery which has provided the foundation for Egyptian decipherment; the ultimate quantity explores the "Stele of Canopus", came across in 1866.


The Decree inscribed at the Stele of Canopus was once handed at a common Council of Egyptian clergymen, atmosphere forth the nice deeds of Ptolemy III, and enumerating the advantages that he and his spouse Berenice had conferred upon Egypt. but, the genuine value of the Stele is that, just like the Rosetta Stone, the textual content is inscribed in Hieroglyphic, Greek and Demotic Egyptian.


First released in 1904, this reissue presents an available common advent to this interesting topic, quite beneficial for the novice fanatic in addition to undergraduate scholars.

Show description